Windows 10: Firefox installieren und als Standardbrowser festlegen

 Februar 2019      
 Browser   

Auch wenn Microsoft sein Bestes tut, um Edge durchzusetzen, ist die Mehrheit der Nutzer mit dem, was solche wie Chrome und Firefox zu bieten haben, sehr zufrieden. Sie sollten in der Lage sein, einen alternativen Browser auszuwählen und ihn als Standard-Surf-Tool für das Internet einzustellen. Einige Benutzer berichteten jedoch, dass sie nach mehreren Versuchen nicht in der Lage waren, Firefox als Standardbrowser in Windows 10 einzustellen.

Die einfachsten Schritte zu machen, ist eine große Aufgabe. Aber, es kann behoben werden und wir haben die folgenden Schritte bereitgestellt. Wenn Sie Firefox nicht zu Ihrem Standardbrowser machen können, befolgen Sie die von uns angegebenen Anweisungen.

So stellen Sie Firefox als Standardbrowser unter Windows 10 ein

  1. Ändern Sie den Standardbrowser unter Einstellungen
  2. Einstellungen zurücksetzen und Standardprogramme wieder zuweisen
  3. Programmzuordnungen individuell festlegen
  4. Firefox neu installieren

1: Ändern Sie den Standardbrowser unter Einstellungen

Das Wichtigste zuerst. Auch wenn der Standardbrowser in den Browsereinstellungen eingestellt werden kann, kann er fehlschlagen. Es funktioniert die meiste Zeit, aber eine sicherere Route ist die Navigation zu Einstellungen. Dort können Sie Firefox als Standardbrowser auswählen. Danach sollten Sie in der Lage sein, alle Weblinks und zugehörigen Dateien mit Firefox zu öffnen.

Hier ist, wie man die Einstellungen optimiert:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + I, um die App Einstellungen zu öffnen.
  2. Wählen Sie Apps.
  3. Wählen Sie im linken Fensterbereich Standardanwendungen aus.
  4. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf „Webbrowser“.windows 10 erlaubt Firefox nicht als Standardbrowser.
  5. Wählen Sie Firefox aus der Liste.

mozilla firefox standardbrowser

2: Einstellungen zurücksetzen und Standardprogramme wieder zuweisen

Besteht das Problem weiterhin? Keine Sorge, es gibt noch ein paar Möglichkeiten, es zu lösen. Gehen wir zurück zu Einstellungen und setzen alle Standardprogramme auf Standardwerte zurück. Starten Sie danach Ihren PC neu. Stellen Sie sicher, dass Sie die vollständige Mozilla Firefox-Version verwenden, die installiert ist. Wenn es sich um eine Art portablen Firefox handelt, wird der Registrierungseintrag nicht erstellt. Das bedeutet, dass es von Windows 10 nicht erkannt werden kann.

So setzen Sie Standardprogramme zurück und weisen sie erneut zu, einschließlich des Browsers Ihrer Wahl:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + I, um die App Einstellungen zu öffnen.
  2. Apps öffnen.
  3. Wählen Sie im linken Fensterbereich Standardanwendungen aus.
  4. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“. Windows 10 erlaubt Firefox nicht als Standardbrowser.
  5. Ordnen Sie alle Hauptprogramme zu und wählen Sie Firefox aus der Liste der verfügbaren Browser.

3: Programmzuordnungen individuell festlegen

Neben den globalen Einstellungen für die gängigste Systemnutzung (Standardbrowser, E-Mail-Client, Kalender usw.) gibt es auch Dateizuordnungen. Sie können ein bestimmtes Programm bestimmten Dateierweiterungen zuordnen und auf sie wird standardmäßig nur mit diesem Programm zugegriffen. In diesem Fall können Sie Firefox alle relevanten Erweiterungen zuweisen.

Diese Anleitung soll Ihnen zeigen, wie es geht:

  1. Öffnen Sie die App Einstellungen.
  2. Apps öffnen.
  3. Wählen Sie im linken Fensterbereich Standardanwendungen aus.
  4. Klicken Sie auf „Standardanwendungen nach Dateityp auswählen“. Windows 10 erlaubt Firefox nicht als Standardbrowser.
  5. Ersetzen Sie alle mit Edge/Internet Explorer/Chrome verknüpften Dateien durch Firefox und bestätigen Sie die Änderungen.

4: Firefox neu installieren

Und schließlich kann auch die Neuinstallation helfen. Wie wir bereits erklärt haben, erstellt das System den Registrierungseintrag, wenn Firefox installiert ist. Wenn die Installation jedoch beschädigt oder unvollständig wird, kann es sein, dass sie die Auflistung von Firefox als relevanten Browser überspringt. Deshalb sollten Sie es neu installieren und nach der Einrichtung den Abschnitt „Standardanwendungen“ erneut überprüfen. Wir empfehlen, Firefox in einer Architektur zu installieren, die Ihrer Systemarchitektur entspricht.

Damit können wir diesen Artikel abschließen. Hoffentlich konnten Sie nach diesen Schritten mozilla firefox als standardbrowser festlegen. Falls du eine alternative Lösung hast oder etwas, das du addieren oder subtrahieren würdest, kannst du es uns gerne im Kommentarfeld unten mitteilen.